• Nähkästchen,  Packlisten

    Packliste Mongolei #3: Ausrüstung

    Wer alleine im Nirgendwo unterwegs ist und nicht weiß, wann er wieder auf Menschen treffen wird, ist auf alles angewiesen, was er dabei hat. Deswegen haben wir uns vorher natürlich wahnsinnig viele Gedanken über unsere Ausrüstung gemacht. Was nimmt man mit, auf so eine mehrwöchige Wanderung abseits von allem? Nicht umsonst beschreibe ich meinen Rucksack ganz gerne als Überlebenspaket. Zu unserem Überlebenspaket gehören: Definitiv ein Gewicht, das sich lohnt: unser Zelt! 2,8 Kilo für 3 Quadratmeter Schlafraum und ein Vorzelt ohne Boden, in dem auch bei Sturm und Regen der Kocher angeht. Das „Nordisk Oppland“ hat uns nie im Stich gelassen. Ein Extra-Tipp, was die Zelt-Befestigung angeht: Die runden Aluminium-Heringe…

  • Nähkästchen,  Packlisten

    Packliste Mongolei #2: Essen

    Das mit dem Essen ist so eine Sache. Denn: Wer viel läuft, hat viel Hunger. Aber: Wer viel läuft, kann nur wenig tragen. Das Ergebnis in unserem Fall war ein Kalorienriegel in der Mittagspause und ein Abendessen, das den Appetit angeregt hat – der nächste Bissen war dann aber schon der Letzte. Der Anspruch muss natürlich sein, den Magen einigermaßen mit Nahrung zu füllen, vor allem auch regelmäßig. Trotzdem lässt es sich ganz bestimmt nicht vermeiden, mit einem knurrenden Magen in den Schlafsack zu kriechen und am Ende der Reise festzustellen, dass man unterwegs viel zu viele Kilos verloren hat. Was sich bewährt hat: Flocken aus verschiedenem Getreide zum Frühstück.…

  • Nähkästchen,  Packlisten

    Packliste Mongolei #1: Kleidung

    Damit wir alleine und völlig auf uns gestellt durch den Westen der Mongolei wandern können, hat uns unser Fahrer Oonoo Mitten im Nirgendwo ausgesetzt. Was wäre gewesen, wenn wir irgendwas wichtiges vergessen hätten? Soviel steht fest: Wenn man nur eine Chance hat, die richtigen Sachen einzupacken – dann sollte man sich viele Gedanken machen, was man mitnimmt. Und was nicht.In diesem und den nächsten Artikeln plaudern wir aus dem Nähkästchen. Oder besser: Aus der Packliste. Angefangen mit der Kleidung. Folgendes hatten wir dabei: Eine bequeme, lange Hose mit flachem Bund und ohne Gürtel. Dann scheuert der Rucksack weniger auf den Hüften. Bestenfalls ist das eine Hose, in der Du Dich…

Um euch ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Internetseite stimmt Ihr der Verwendung von Cookies zu.